CommandAliases

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CommandAliases

      Man kennt die allseits beliebten Keybinds.
      Weiterführend gibt es Aliases, in die ein grober Einblick entstehen soll.

      Grundsätzlich gilt: kein Stapeln von Anführungszeichen in der Aliasdatei! Bei normalen Keybinds ja, hier nein.

      "Was für ne Aliasdatei?"
      Man gehe zu \Live\Localdata. Wir erstellen eine neue Datei, namentlich CommandAliases.txt
      So und nicht anders, sonst ists kaputt.

      Was ist denn eigentlich ein Alias?
      In Groben: Aliases ermöglichen es einem, Keybinds andere Namen zu geben oder mehrere unter einem zusammenzufassen.

      Aufbau:
      alias aliasname "commandname"

      Beispiel:
      alias tailor "gensendmessage tailor_root show"
      Eingabe von /tailor bewirkt nun das aufpoppen des Schneiders.
      Will man nur gensendmessage kürzen:
      alias gsm "gensendmessage {}"
      Die geschweiften Klammern symbolisieren, dass noch etwas folgen kann und meistens auch muss.

      Und weil man keine Anführungszeichen stapeln kann, hat Cryptic sich was supertolles dazugedichtet, für denn Fall, dass man innere Anführungszeichen benötigt, ersetzt man " " durch <& &>. Fragt nicht wieso. Ist so und keiner weiß warum.

      Hilfreiche Aliases


      alias tray "+trayexecbytray {}"
      alias cl1 "combatlog 1$$playersay combatlog activated"
      alias cl0 "combatlog 0$$playersay combatlog deactivated"



      Dumme Idee: vorhandene Kommandos überschreiben wollen!
      alias inventory "inventory$$playersay inventory" führt zum Gamefreeze bei Befehlsaufruf.

      Gemein wie ich bin, behalte ich andere, weitaus nützlichere Dinge für mich.
      Das können z.B. Dilithiumveredeln als auch andere Sachen sein, die müsst ihr selber finden;)
      Raumpatrouille Elysion PvP Team

      Tac - Sci - Eng